Über den Rost und das Fliegen

Mit dem Rost ist das so eine Sache.

Fett/Anthrazit Blog

Wer hofft, daß Träume wahr werden, muß damit rechnen, daß
auch Albträume sich erfüllen.

Es war einmal ein Ehepaar, die waren Fußgänger.
eines Nachts hatte der Mann einen Traum.
Ihm träumte, er sei ein Vogel, der in den Himmel aufsteigt
und gemächlich davon schwebt..

Am Morgen erzählte er seiner Frau, wie er über Hügel und
Felder geflogen, und wie ihm alles so klein und doch so
übersichtlich erschienen war. Da lachte die Frau ihn aus
und meinte, was für ein jämmerlicher Vogel er doch sein
müsse. Die wirklich schönen Vögel flögen immer zum Meer,
weil sie sich in der Wasseroberfläche spiegeln müßten und
ihre Federn in der Sonne glänzen lassen könnten..

Und so stritten sich diese Fußgänger über die Flugrichtung, über die Kunst des Fliegens im allgemeinen und die Landung im Speziellen. Da wurde die Frau ärgerlich, denn ihr gefiel seine Art zu fliegen nicht. Der Mann fand den Streit…

Ursprünglichen Post anzeigen 648 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s