Ich höre gerne Geschichten

Wenn ein Fremdling bei dir in eurem Lande wohnen wird, den sollt ihr nicht schinden.
Er soll bei euch wohnen wie ein Einheimischer unter euch, und sollts ihn lieben wie dich selbst; denn ihr seid auch Fremdlinge gewesen in Ägyptenland. Ich bin der Herr, euer Gott.
(3.Mose; 19,33-34)

Ein Gedanke hat mich immer sehr beschäftigt. Die Juden sollten ja das von Gott auserwählte Volk sein. Auserwählt kann ja auch ‚exemplarisch‘ bedeuten.

Sind wir verrückt, weil wir alles aufschreiben oder schreiben wir alles auf weil wir verrückt sind? (Wolgang Herrndorf: Arbeit und Struktur. rororoTB S.11. ISBN 978 3 499 26851 9) Wir sind aufgewachsen in einer von Schrift dominierten Tradition.

Die Geschichtsbücher sind voll von gruseliegen Geschichten: Ob Aramäer, Juden, Indianer, Sklaven, Frauen, Kinder, der sogenannte einfache Mann aus den Volke aber auch Anführer usf; alle können Opfer sein. Völker halten sich für Menschen und die anderen für Barbaren. Nur so geht Kolonialismus.

In achtzig Jahren lachen wir darüber. Vermutlich weil andere sich unsere Köpfe zerbrechen. Übrigens über die gleichen Dinge, die auch schon mal  dieselben sind. Wo und in welchen Zusammenhang der das gesagt hat, ich weiß es nicht mehr. Der ist auch schon tod. Aber er erzählt mir bisweilen – ganz leise, sodass ich mich konzentrieren muss – Geschichten. Aus der Konserve.

Wenn der Zauber greift, dann denke ich mir, er erzählt sie nur für mich. Dann geht es so langsam wieder und ich kann mich nun anderen Dingen zu wenden.

Das Buch von Timothy Brooks, Vermeers Hut ist so eins oder eben Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeitindianers. Das Tagebuch der Anne Frank werde ich wohl auch noch schaffen. Die Geschichte von Anne Frank kennt man ja. Die Not verstehen, ist aber was anderes. Das geht vielleicht nur, wenn man einzelne betrachtet.

Nichts gegen Allgemeinplätze. Sie vereinfachen unser Leben doch sehr. Man kann nicht alles wissen und auch nicht alles heilen. Der Kolonialismus ist tief verwurzelt in unserem Denken. Dieses verdammte Vergleichen, sich besser anzusehen als andere.

Das halte ich für ein Grundübel der Menschen. Ich denke, es ist besser, wenn wir es ablegen könnten. Ob das wirklich besser ist und ob es dann besser wird, das weiß ich natürlich nicht. Ich glaube es eben.

Es in fast allen Schöpfungsmythen verwurzelt. So auch in der unsrigen. Warum soll Mose seinem Volk so eine Anweisung übermittlen? Nach ihrer Flucht hatten sie viel von dem vergessen, weshalb sie einst geflohen sind. Darum sind sie auserwählt unter den Völkern. Man könnte so schön an ihrem Verhalten lernen.

Ein Mensch ist ein Mensch ist ein Mensch. Ein Roboter bleibt ein Roboter, der kann noch so schön sein. Es ist ein Hilfsmittel von Menschen mit Absichten gemacht. Der Roboter kann sich dagegen nicht wehren, außer er bekommt einen Befehl dazu, und den gibt letztlich wieder ein Mensch – mit kleinen oder größeren Absichten.

Oft stelle ich fest, es gibt nichts neues unter der Sonne. Dieser Ausspruch stammt bestimmt von so einem duchgeknallten Pharao als er seine Felle fortschwimmen sah. Jeder baut sich seine Zwänge selbst.

Verrückt oder nicht – es gibt Dinge, die müssen berichtet werden. Und es gibt Könnerschaft unter Menschen. Immer wieder. Man kann sie entdecken. Rafik Schami ist so ein Erzähler. Er kann Menschen mit seinen mündlichen Geschichten verzaubern und ihnen Flügel verleihen. Fliegen können sie dann selbst.

Advertisements

2 Gedanken zu „Ich höre gerne Geschichten

  1. Graugans

    Lieber Mick, herzlichen Dank für diesen wundervollen Text, ich fühle mich reich beschenkt! Wirklich ganz wundervoll! Liebe Grüsse

    Antwort
    1. mickzwo Autor

      Jetzt bin ich wieder da. Wir waren eine Zeit lang auf einer Rundreise, hauptsächlich im Norddeutschen. Ich fand es umständlich von Unterwegs zu reagieren. Darum erst jetzt. Vielen Dank für die nette Reaktion. Das Vermögen Geschichten zu hören um sie so zu er-fahren ist wirklich ein Geschenk. So soll es sein. Liebe Grüsse auch an Dich.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s