Provinz

Stadtaffe von Peter Fox.Großes Kopfkino.

Die Provinz findet im Kopf statt.
Provinz ist überall. Und nirgendwo.
Provinz ist zu viel Nachbar. Oder zu wenig.
Provinz ist beobachten durch ein Fenster.
Irgendwann ist es egal, ob geschlossen oder offen.

Nicht zu fassen!

Leute gucken oder beobachtet werden. Ein Kissen bringt Gemütlichkeit.
Provinz ist, wenn Lichter auf Straßen und Plätzen fehlen.
Provinz erkennt man an verwaisten Bügersteigen.
Allein schon so ein Wort wie ‚Bürgersteig‘.
Es ist nicht zu fassen.

Langweile.

Die Öffnungszeiten der Geschäfte verraten die Provinz.
Provinz wird an Warteschlangen erkannt.
Provinz, das ist Zeit. Die Leute haben es selten eilig.
Trotzdem haben sie nicht wirklich Zeit für dich.
Provinz gibt es bei Tieren nicht.

Im Kopf fängt es an.

Metropole braucht Provinz, und umgekehrt.
Jeden Morgen steht ein Doofer auf.
Der Trick ist ihn als erster zu treffen.
Ein Kunde! Man berichtete mir von den Karoboys.
Ich weiß jetzt wieder dezente Steifen zu schätzen.

Der Kopf muss denken. Was, ist nicht festgelegt.

Advertisements

2 Gedanken zu „Provinz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s