So was von da

Vielleicht so.

Alles mit Links.

„Zum Abschied habe ich noch drei gut gemeinte Worte für euch:
Werdet. Er. Wachsen.“
Ich: „Was meint er?“
Pablo: „Keine Ahnung.“
*

Chaos ist angesagt. Nicht so ein normales Durcheinander. Da will eine Welt unter gehen, mit Pauken und Trompeten. Trotzdem ist es aus der Ferne betrachtet nur ein Strum im Wasserglas. Für die Helden der Geschichte ist diese Schlußfolgerung naturgemäß falsch. Sie habe die Probleme ja jetzt. Plötzlich werden dir Sätze um die Ohren gehauen – besser – vor Augen geführt, die sind bestürzend wahr, echt und so erstaunlich.

Über allem schwebt eine Melange aus Steve McQueen und Marc Aurel. Es geht um … Oskar Wrobel, 23. Er hat’s versucht.** Sein Club in Hamburg ist zwar angesagt, muß aber schließen. Aus Gründen. Zum Abschluß muß noch eine Party steigen. Es ist Sylvester, Schulden drücken den Oskar, Selbstzweifel, eine Jugendliebe, seine Freunde und zu allem Überfluß erpresst ihn jetzt…

Ursprünglichen Post anzeigen 372 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s